Wir öffnen Perspektiven und üben das Handwerk

In einer entspannten Atmosphäre über ein Thema aus dem Gebiet des Projektmanagements, der Entwicklung oder eines Prozesses in der IT sich Wissen holen, über die Herausforderungen diskutieren und Hand anlegen bei der Lösung einer Aufgabe.

Geht der Sommer zu Ende, kommt jedes Jahr die Zeit für die INFOGEM "IT-Werkstatt & SW-Denkstatt". Wir treffen uns mit Ihnen im Hotel Waldstätterhof in Brunnen und widmen uns anderthalb Tage abwechselnd einem Aspekt der Software-Produkte, der Projekte oder Prozesse in der  IT. Sie werden als Teilnehmer angehört beim Bestimmen des Themas des künftigen Treffens. Wir haben einen standardisierten aber nicht festen Ablauf, lassen Sie sich von uns überraschen.

Am Donnerstag Nachmittag übernimmt unser langjähriger Freund Jochen Ludewig von der Universität Stuttgart in der Regel die Aufgabe, das Thema abzugrenzen und das so definierte Feld auszumessen. Neben profunden Kenntnissen des Software Engineerings behilft er sich mit Anlehnung an andere Disziplinen der Wissenschaft, des Engineerings und der Kunst um uns den Zugang zum Thema zu erleichtern.

Nachher springen wir in medias res, lassen uns Erfahrungen aus der Praxis auftischen von einer Person, die in der Industrie oder Finanzwirtschaft tagtäglich mit dem Thema der Werkstatt konfrontiert ist. Nach dem Abendessen gehen wir ins Theater. Kein Klassiker wird aufgeführt, sondern Klassisches aus der IT / SW Gegenwart. Meistens wirken nicht nur die sich selbst spielenden Schauspieler, sondern auch die Teilnehmer mit.

Erfahrungsgemäss werden nach dem Theater die Diskussionen an einem geheim gehaltenen Ort weiter geführt.

Am Freitag überlassen wir die Bühne einem Experten zum Thema und hoffen zu erfahren, wie man es meistern kann. Daran schliesst  üblicherweise ein Vortrag von uns an, mit einem Beispiel, wie wir es konkret gemacht haben oder angehen. Dies legt die Basis für die Gruppenarbeiten, in denen die Teilnehmer eine Problemstellung in kleinen Gruppen gemeinsam lösen. Sie werden hierbei von den Experten unterstützt. Die Ergebnisse der Gruppenarbeiten werden im Plenum präsentiert und diskutiert.

Der Ausklang variiert, konstant ist eine launige Zusammenfassung der beiden Tage durch Jochen Ludewig, in der wir erfahren, was er gelernt hat und was wir hätten lernen sollen.  Und dann heisst es "Nächstes Jahr in Brunnen". Nach der Werkstatt erhalten die Ergebnisse der Gruppenarbeiten sowie die Zusammenfassung.

IT-Werkstatt und SW-Denkstatt 2017

«Über die Business Analyse» – verstehen, bewerten & entwickeln

Machen Sie mit an der diesjährigen IT-Werkstatt und SW-Denkstatt und gewinnen Sie als Business Analyst, Requirements Engineer, Projekt- oder Teamleiter wertvolle Einsichten und Werkzeuge, die Ihren Alltag vereinfachen. Profitieren Sie vom Austausch mit Gleichgesinnten und geniessen Sie das inspirierende Setting in Brunnen!

Die Werkstatt 2017 findet vom Donnerstag, 26.10.2017, 14:30 bis Freitag 27.10.2017, 16:15 statt.

 

Vergangene Veranstaltungen

JahrThemaExperte(n)
2016 Was Projektmanagement vermag – Wirken statt Würgen Jochen Ludewig, Universität Stuttgart
Jean-Pierre Groner, SIC
2015 Testautomatisierung -
eBike statt Kickroller für die Tester
Jochen Ludewig, Universität Stuttgart
Joe Schöpfer, Concordia
Mark Hinnen, bbv und Peter Wick, SBB
Serge Wolf, Infometis
2014 Schätzen vom Nutzen der Software 
und des Aufwands für ihre Bereitstellung

Prof. Dr. Jochen Ludewig, Universität Stuttgart
Thomas Haas, Inventique GmbH
Simon Moser, Solution Boxx GmbH
Dietmar Wuksch, Cicero Consulting GmbH
Philipp Müller, SIC AG

2013 Wie kommt man zu Software-Anforderungen?
Orientierungshilfen für eine Entdeckungsreise
Prof. Dr. Jochen Ludewig, Universität Stuttgart
Chris Rupp, Sophist GmbH
Bernd Waldmann, Phonak AG
Matthias M.D. Pohle, Swisscom
2012 Wie kommt die Qualität in die Software? 
Innovative Produkte, Prozesse, Unternehmen
Jochen Ludewig, Universität Stuttgart
Elmar Mock, Creaholic SA
Paul Sevinç, Doodle AG
Stefan Wagner, Universität Stuttgart
2011 Agil zum Ziel - schlankes robust beherrschen
Prof. Dr. Jochen Ludewig, Universität Stuttgart, mit einem Rundumblick
über die agile Welt
Rainer Grau, Zühlke AG, mit einem Erfahrungsbericht
Thomas Haas, INFOGEM AG, mit einem Einblick in das Wesen der Agilität
Prof. Dr. Jochen Ludewig, Universität Stuttgart
Rainer Grau, Zühlke AG,
Tobias Schelling, Leica Geosystems AG
2010 Software-Wartung Reinhold Thurner, Metasafe GmbH
Markus Stämpfli & Paul Neuhaus, Swisscom
Roland Grieder, Business Solution Group
2009 Luftschlösser oder Ruinen Gernot Starke, freier Berater, Köln
2008 Führen mit Werten Ernst Denert, IVU Traffic Technologies AG, Berlin
2007 Prozesse der Software-Bearbeitung Heinz Züllighoven, Universität Hamburg
2006 Requirements Engineering Peter Hruschka, The Atlantic Systems Guild
2005 Stiefkind Integration Hans Schaefer, Software Test Consulting
2004 Führung in Software-Projekten Kurt Schneider, Universität Hannover

 

Ahnen

Wir durften die Tradition fortsetzen, die Jochen Ludewig mit der Technischen Rundschau (TR) und seinem (später ehemaligen) Chef-Redakteur Hannes Gysling begonnen hatte. Unser Karol Frühauf war als ständiger Gast stets mit dabei. Die erste TR-Werkstatt fand im Ausbildungszentrum der Nationalbank in Gerzensee statt, alle anderen im Hotel Seepark in Thun.

JahrThemaExperte(n)
1999 Knackpunkte der Software-Entwicklung Horst Lichter, RWTH Aachen
Chris Rupp, SOPHIST, Nürnberg
Helmut Sandmayr, INFOGEM AG, Baden
1998 Das PrOOjekt Walter Bischofbegrer. TakeFive, Linz
Marcus Deininger, debis, Stuttgart
1997 SW-Projektmanagement Horst Biller, Software AG, Darmstadt
1996 Dokumentation Horst Licher, RWTH Aachen
1995 SW-Entwicklung, die frühen Phasen Michael Teufel, Robert Bosch, Stuttgart
1994 Der Software-Prozess Günter Koch, ESI, Bilbao
1993 SW-Metriken und CASE Martin Glinz, ABB, Baden
1992 SW-Verwaltung und –Wiederverwendung Erhard Plödereder, Universität Stuttgart
1991 Software-Prüfung Werner Philipp, RWTÜV, Essen
1990 Software-Metriken Karl Heinrich Möller, Siemens, München
James R. Hemsley, Brameru, Aldeshot